Buchungscode SCQ11034
Angebot merken

Wandern auf dem Jakobsweg

Spanien

DERTOUR
Buchungscode SCQ11034
Angebot merken

Wandern auf dem Jakobsweg

Reiseart:

Aktivreise, Wanderreise

Die Intitialzündung für die berühmte Wallfahrt nach Santiago de Compostela lieferte ein Wunder: geleitet von einer Lichterscheinung und himmlischen Gesängen entdeckte der Eremit Pelagius zu Beginn des 9. Jh. die Gebeine des Apostels Jakobus des Älteren (spanisch Santiago).

Ihre Vorteile:

Wandern, um zu sich selbst zu finden

Individuell und trotzdem jeden Tag neuen Leute kennen lernen

Ganz bequem mit Gepäcktransport und vorgebuchten Unterkünften

Leistungen:

Hotel/Top Wanderdestination, Rundreise/Verschiedene Routen buchbar, Sparvorteile/Frühbuchervorteil

Garantierte Durchführung:

Ja

Reiseverlauf:

Tour 2: Camino Portugues

Der Camino Portugues ist noch vor der Via de la Plata und dem Camino del Norte die beliebteste aller „Nebenstrecken“ des Jakobsweges.

1. Tag: Tui

Individuelle Anreise nach Tui. Wenn der Transfer nach Tui gebucht wurde, Empfang am Flughafen und Fahrt zum Ausgangspunkt. Rest des Tages zur freien Verfügung. Eine Nacht in Tui. (Frühstück)

2. Tag: Tui - O Porriño

Sie starten an den Ufern des Flusses Minho und wandern durch die historischen Straßen der Stadt Tui. Bis nach Ribadelouro und von dort aus in das ruhige Dorf von O Porriño. Eine Nacht in O Porriño. Ca. 19 km. (Frühstück)

3. Tag: O Porriño - Redondela

Redondela ist für folkloristische Corpus-Feste und die „Kokosnuss-Feier” bekannt. Die Pfarrkirche ist dem Jakobus geweiht. Eine Nacht in Redondela. Ca. 16 km. (Frühstück)

4. Tag: Redondela - Pontevedra

Nachdem Sie die historische, römische Brücke über den Rio Verdugo überquert haben, führt Sie ihr Weg vorbei an A Canicouva bis nach Pontevedra. Dessen Gotteshaus ist der „Virgen Peregrina” geweiht, die laut Legende die verwirrten Pilger nach Santiago leitete. Eine Nacht in Pontevedra. Ca. 18 km. (Frühstück)

5. Tag: Pontevedra - Caldas de Reis

Die Strecke zwischen Pontevedra und Caldas de Reis lässt sich gelassen wandern. Caldas de Reis, der Name stammt wahrscheinlich von König Alfons VII, bietet bedeutende historische Überreste, wie das Badehaus, und schöne Eichenwälder am Ufer des Flusses Umia. Eine Nacht in Caldas de Reis. Ca. 23 km. (Frühstück)

6. Tag: Caldas de Reis - Padrón

Zuerst führt der Weg am Rio Bemaña entlang, bis der höchste Punkt des Tages „O Cruceiro” erreicht ist. Nach Überquerung des Rio Ulla rückt das Tagesziel, Padrón, näher. Der Legende nach wurde der Leichnam des Apostels Jakobus von hier aus nach Santiago transportiert. Eine Nacht in Padrón. Ca. 17 km. (Frühstück)

7. Tag: Padrón - Santiago de Compostela

Zuerst fast eben, später leicht hügelig erreichen Sie ihr Ziel. Durch das reichverzierte Portico de la Gloria treten Sie in die majestätische Kathedrale ein. 2 Nächte in Santiago de Compostela. Ca. 26 km. (Frühstück)

8. Tag: Santiago de Compostela

Ein ganzer Tag für die Sehenswürdigkeiten der galizischen Hauptstadt, die Sie bequem und individuell bei einer 3-stündigen Audioguide-Tour besichtigen können. Alternativ Zeit um eine Pilgermesse zu besuchen oder sich im Pilgerbüro Ihre „Compostela“ (Pilgerurkunde) ausstellen zu lassen. (Frühstück)

9. Tag: Santiago de Compostela

Individuelle Abreise. Optionale Wanderung nach Finisterre. (Frühstück)

Reisevariante

Tour 6: Camino Portugues por la Costa

Der Pilgerweg zieht sich entlang der wilden und zerklüfteten Küste in Richtung Norden.

1. Tag: Baiona

Individuelle Anreise nach Baiona. Wenn der Transfer nach Baiona gebucht wurde, Empfang am Flughafen von Santiago de Compostela und Fahrt zum Ausgangspunkt. Rest des Tages zur freien Verfügung. Eine Nacht in Baiona.

2. Tag: Baiona - Vigo

Entlang des Weges findet sich schöne volkstümliche Architektur, historische Landhäuser, die sogenannten Pazos, und Wegkreuze, z. B. in Mallón und O Pereiro. Schließlich gelangt man in die größte Stadt Galiciens - Vigo, eine dynamische Industriestadt. Eine Nacht in Vigo. Ca. 25 km. (Frühstück)

3. Tag: Vigo - Cesantes

Durch das Viertel Teis verlässt man Vigo und kommt bis Redondela. An dieser Stelle verbindet sich der Küstenstreifen mit dem Pilgerweg aus dem Hinterland, kurz hinter Redondela stößt man auf die Kapelle As Angustias und betritt dann die Pfarrei Cesantes. Eine Nacht in Cesantes. Ca. 18 km. (Frühstück)

4. Tag: Cesantes - Pontevedra

Im Westen erstreckt sich die Flussmündung von Vigo mit Muschelzuchtstätten und der Hängebrücke von Rande, weiter durch die Ortschaft Ponte Sampaio mit einer mittelalterlichen Brücke über den Río Verdugo bis nach Pontevedra mit der beeindruckenden Altstadt. Eine Nacht in Pontevedra. Ca. 17 km. (Frühstück)

5.-9. Tag: Pontevedra - Santiago de Compostela

Reiseverlauf siehe 5.-9. Tag der Tour 2

Reisevariante

Tour 7: Camino Portugues por la costa

Der erst 2014 erschlossene Küstenweg des Camino Portugues gilt noch als Geheimtipp.

1. Tag: Porto

Ihre Reise beginnt in Porto im Norden Portugals. Porto wird von vielen “Die Kulturhauptstadt” Portugals genannt. Die Altstadt von Porto wurde 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Die beindruckende Architektur, die spektakulären Ufer und Häfen sowie auch der berühmte und köstlich süße “Portwein” laden dazu ein, hier etwas länger zu verweilen und mindestens einen Tag zu verbringen. (Frühstück)

2. Tag: Porto - Póvoa de Varzim

Nach dem Transfer von Porto nach Matosinhos starten Sie Ihre Wanderung etwas außerhalb von Porto in Matosinhos. Die Wanderung führt Sie am Atlantik entlang. Sie wandern über Holzbohlenwege, durch Dünen, vorbei an Stränden und kleineren Ortschaften bis nach Póvoa de Varzim. Ca. 25 km. (Frühstück)

3. Tag: Póvoa de Varzim - Esposende

Ihre Wanderung führt zuerst vorbei an weiteren Stränden, bevor Sie etwas weiter ins Landesinnere vordringen. Hier wird die Landschaft dann abwechslungsreicher. Nach Überquerung des Flusses Cávado kommen Sie schließlich in Esposende an. Ca. 20 km. (Frühstück)

4. Tag: Esposende Viana do Castelo

Diese Etappe führt komplett ins Landesinnere. Wir lassen die Küstenlandschaft hinter uns und tauschen diese für den Naturpark “del Litoral Norte”. Am Fluss Neiva macht der Weg einen kleinen Schlenker vorbei am Amoroso-Strand und durch ein kleines Waldstück bis nach Viana do Castelo. Auch wenn diese Etappe nicht direkt an der Küste entlang führt, ist die Landschaft nicht weniger schön. Ca. 25 km. (Frühstück)

5. Tag: Viada do Castelo - Caminha

Heute geht es ruhig weiter, ein angenehmer Weg über ebene Landschaften sowie Holzbohlenwege. Vorbei an malerischen Fischerdörfern bewegen wir uns erneut an der Küste entlang. Wir verlassen Viana do Castelo in Richtung Caminha. Dies ist unsere letzte Etappe in Portugal. Ca. 27 km. (Frühstück)

6. Tag: Caminha - Oia

Wir verlassen Caminha. Uns erwartet eine kurze und angenehme Etappe von großer Schönheit. Die galizische Landschaft steht der portugiesischen in nichts nach. Wir empfehlen das Kloster von Oia zu besuchen. Ca. 16 km. (Frühstück)

7. Tag: Oia - Baiona

Die ersten Kilometer dieser Etappe führen an der Küste entlang, danach geht es etwas mehr ins Landesinnere. Ein angenehmer Abschnitt über die Berge mit wunderschönen Aussichten bis nach Baiona. Hier sind besonders die Altstadt sowie der Sporthafen hervorzuheben. Ca. 18 km. (Frühstück)

8. Tag: Baiona - Vigo

Diese Etappe besticht besonders mit ihrer erneut abwechslungsreichen Landschaft. Gesäumt von den Meeresarmen von Vigo kommen wir nach Nigrán. Wir wandern die Strände von Panxón, Patos und Samil entlang, um schließlich in Vigo anzukommen. Diese Etappe ist sowohl aufgrund der Länge als auch der Höhenunterschiede etwas anspruchsvoller. Ca. 27 km. (Frühstück)

9. Tag: Vigo - Redondela

Weiter geht es durch Vigo entweder an der Uferpromenade des Flusses Lagares entlang oder durch das Stadtviertel Coia. Durch das Viertel Teis verlässt man die Stadt und kommt dann nach Redondela. Hier verbindet sich der Küstenweg mit dem Pilgerweg aus dem Hinterland. Ca. 16 km. (Frühstück)

10. Tag: Redondela - Pontevedra

Sie überqueren den Fluss Verduga und wandern über A Canicouva nach Pontevedra. In der Provinzhauptstadt befindet sich die wichtigste Kirche der “Virgen Peregrina", der pilgernden Jungfrau, welche der Legende nach verwirrte Pilger bis nach Santiago leitete. Ca. 20 km. (Frühstück)

11. Tag: Pontevedra - Caldas de Reis

Eine einfache Etappe, ebenmäßiges Gelände, mit nur sanften Steigungen führt uns nach Caldas de Reis, mit seinen historischen Thermalquellen und grünen Eichenwäldern, welche zum Verweilen am Ufer des Flusses Umia einladen. Ca. 21 km. (Frühstück)

12. Tag: Caldas de Rei - Padrón

Zuerst kommen Sie am Flüsschen Rio Bermaña entlang bis zur Anhöhe von O Cruceiro. Padrón ist einer der wichtigsten Orte des Weges. Der Legende nach soll der Leichnam des Apostels von hier aus nach Santiago überführt worden sein. Ca. 19 km. (Frühstück)

13. Tag: Padrón - Santiago de Compostela

Zuerst wandern Sie durch ein fast ebenes Terrain, dann über verschiedene Hügel bevor Sie Einzug in die Pilgermetropole halten. Ca. 24 km. (Frühstück)

14. Tag: Santiago de Compostela

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. (Frühstück)

15. Tag: Santiago de Compostela

Transfer zum Flughafen. (Frühstück)

Reisevariante:

Tour 6: Camino Portugues por la Costa ab Baiona siehe Reiseverlauf (DZ G Doppelzimmer, EZ G Einzelzimmer).

Die Tour 6 ist auch buchbar ab Porto mit 15 Tagen/14 Nächten (DZ1G Doppelzimmer, EZ1G Einzelzimmer). Informationen zum Reiseverlauf siehe www.informierender.de. Dort finden Sie auch weitere Touren wie den Camino Frances, geführte Gruppenreisen sowie Fahrradreisen auf dem Camino Primitivo.

Hinweis:

Voraussetzungen: gute Kondition für Wanderungen von bis zu 31 km bzw. ca. 5-6 Stunden täglich

Als echter Pilger gilt, wer die letzten 100 km zu Fuß bewältigt hat. Die zurückgelegten Kilometer werden in Santiago anhand des Pilgerbüchleins (spanisch „credencial”), das Sie sich in den Herbergen, Kirchen und Klöstern abstempeln lassen, überprüft. Als Beleg für die vollbrachte Wallfahrt bekommen Sie als Pilger die „Compostela”, die Pilgerurkunde ausgehändigt. Dafür müssen Sie sich ins Pilgerbüro in der Nähe der Kathedrale begeben

Sollte die Unterkunft einmal nicht direkt an der Wanderstrecke liegen, werden Sie vom Fahrer am Ende der Tagesetappe abgeholt und am darauffolgenden Tag wieder an den gleichen Punkt zurückgebracht. Dieser Transfer ist im Preis inklusive (führen Sie auf den Tagesetappen immer ein Telefon mit sich, falls Sie den Fahrer bezüglich der Abholung zum Hotel kontaktieren müssen)

Organisierter Gepäcktransport, so dass Sie bequem mit Ihrem leichten Tagesrucksack unterwegs sind.

Eingeschlossene Leistungen:

Aktivreise lt. Reiseverlauf

8 Nächte in einfachen, landestypischen Unterkünften, z. B. Hotels, Pensionen oder Casas Rurales (DY G Doppelzimmer, EY G Einzelzimmer)

8x Frühstück

Täglicher Gepäcktransport (max. 20 Kilo pro Person) von Unterkunft zu Unterkunft.

1 Pilgerbüchlein

1x Audioguide-Tour (Anmeldung im Turismo de Santiago in der Rúa do Vilar, 63, Nutzungszeit 24 Stunden, Kaution pro Audioguide EUR 25, Wiedergabezeit ca. 3 Stunden)

Termine:

Täglich: 1.1.-31.10.

Ihr Sparvorteil:

Frühbucher: 5% bei Buchung bis 30 Tage vor Tourbeginn im Zeitraum 1.1.-31.3.

Kundeninformation:

Transfers: Optional zubuchbar sind die Transfers: Anf ZUB, Leistung SCQ11034 FH: Transfer vom Flughafen Santiago nach Tui (XTR4) oder Baiona (XTR6), vom Flughafen Porto zum Hotel in Porto (XTR7), vom Hotel in Santiago zum Flughafen Santiago (XTR2).

Gültigkeitszeitraum:

Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 1.1.2022 bis 31.10.2022 (Jahreskatalog 2022).

Veranstalter:

dertour.de
Eine Marke der
DER Touristik Deutschland GmbH
Emil-von-Behring-Str. 6
60424 Frankfurt

Weitere Informationen zum Veranstalter DERTOUR

Newsletteranmeldung
Anmeldung zum Newsletter

Ab jetzt keine Angebote mehr verpassen! Bei Anmeldung schenken wir Ihnen zusätzlich € 10.- für die Online-Buchung.

Jetzt anmelden und Rabatt-Code sichern